Image Image Image Image Image

Tieradoption

Ein eigener Hund soll es sein?

Informieren Sie sich vor der Anschaffung!

  • Sind alle Familienmitglieder mit der Anschaffung des Tieres einverstanden und bereit sich die anfallenden Arbeiten zu teilen?
  • Haben Sie die schriftliche Zustimmung des Vermieters?
  • Sind Sie bereit, mehrere Stunden täglich zu investieren, um Ihrem Tier beste Pflege und Betreuung zukommen zu lassen?
  • Sind sie gerne in der Natur, selbst bei Dunkelheit, Regen und Kälte?
  • Sind Sie gesundheitlich in der Lage, dem Bewegungsdrang Ihres Tieres gerecht zu werden?
  • Sind die finanziellen Mittel für Tierarzt, Futter, Pflege, Ausbildung, Hundeschule, Ferienbetreuung etc. vorhanden?
  • Sind Sie sich gewisser negativer Seiten der Tierhaltung wie Schmutz, Haare, Geruch, Lärm, zerkratzte Möbel, angenagte Gegenstände, aufgebrachte Nachbarn bewusst?
  • Haben Sie eine Vertrauensperson, welche während Ferien/Geschäftsreise/Klinikaufenthalt zu Ihrem Hund schaut?
  • Können Sie Ihrem Wunschtier trotz Berufstätigkeit ein artgerechtes Leben bieten?

Wenn Sie diese Fragen mit einem ehrlichen, beherzten JA beantworten können, steht einem glücklichen Zusammenleben mit ihrem Wunschtier nichts mehr im Wege:

Vorgehen bei der Adoption eines Hundes:

  1. Lesen sie bitte in aller Ruhe den Vermittlungstext von dem Hund wo sie interessiert gut durch.
  2. Bei Interesse an einem unserer Hunde füllen sie bitte unser Bewerbungformular aus.
  3. Das Tierheim wird Ihre Anfrage prüfen und sich bei Ihnen schriftlich oder telefonisch melden.
  4. Sollte es zu einem kennen lernen kommen, planen Sie genügend Zeit für den Besuch ein, damit Sie und Ihr Wunschtier sich in Ruhe beschnuppern können. Bei Hunden wird mindestens 1 Spaziergang zum besseren Kennenlernen vor der Adoption verlangt. ( je nach Hund auch mehrere Spaziergänge )
  5. Sollte es sich um einen Zweithund handeln, erfolgt während dieser Phase die erste Zusammenführung mit Ihrem Hund auf neutralem Gebiet.
  6. Lassen Sie sich einige Tage Zeit, um Ihre Entscheidung für/gegen das Tier gründlich zu bedenken.
  7. Bei allen Hunden wird eine Probezeit von mindestens 7 – 21 Tage vereinbart. ( je nach Hund )
  8. Richten Sie dem Hund im neuen Zuhause Plätze und Rückzugmöglichkeiten ein, wo es in Ruhe „ankommen“ kann. Es gibt Hunde, die mehrere Wochen brauchen, bis sie sich richtig Zuhause fühlen.
  9. Sollten wider Erwarten Probleme bei der Eingewöhnung auftreten oder sich eine Rückgabe des Hundes aufdrängen, kontaktieren Sie uns umgehend!

Hinweis:
Bitte haben Sie Verständnis dafür, wenn unsere Tierpfleger Ihnen viele Fragen stellen. Wir garantieren dadurch, für die Hunde das bestmögliche Zuhause zu finden. Sollte unser Personal Ihnen aufgrund des Beratungsgesprächs von Ihrem Wunschtier abraten, seien Sie nicht verärgert. Die Tierpfleger verfügen über langjährige Erfahrung und fundierte Fachkenntnisse. Sie können daher abschätzen ob Zwei- und Vierbeiner gemeinsam glücklich werden oder ob die Verbindung zu mehr Frust als Freude führen wird. Einige Hunde sind aufgrund ihrer Vorgeschichte traumatisiert und müssen deshalb besonders sorgsam platziert werden.

Definitive Platzierung:
Unsere Hunde sind bei der Abgabe geimpft, mit einem
elektronischen Mikrochip versehen, je nach Hund kastriert und sind regelmässig entwurmt. Von unserem Tierarzt wird vor der Platzierung ein Austrittscheck gemacht.

Auch nach der Vermittlung stehen wir Ihnen als Ansprechpartner jederzeit zur Verfügung.